Montag, 16. Juli 2018

Phänomenta Lüdenscheid, Juli 2018

Am 8. Juli war ich mit meinem Lütten mal wieder im Sauerland um einen Abstecher zur SIKU // Wiking Modellwelt zu machen. Ursprünglich hatten wir geplant, danach Richtung Schmallenberg zu Fahren um uns die /Modellbahn am Rothaarsteig anzusehen und von dort eventuell noch zur Bilsteinhöhle zu fahren.
Da die Zeit im Wikingmuseum aber doch schnell vergangen war und bis Schmallenberg auch noch ein Stück weg war haben wir etwas gegoogelt, was in der Nähe von Lüdenscheidt noch sehenwert wäre und so sind wir auf die Phänomenta gekommen.
Die kannte ich schon von Flensburg und Essen. Könnte aber spaßig und kurzweilig sein und lag fast "um die Ecke".
So sieht´s aus.

Direkt über der Kasse hing dieses verückte ding. Jeder Besucher bekam einen orangefarbenen Gummiball mit dem er diese Höllenmaschine füttern konnte um dann den Weg des Balls bis zum Ende zu verfolgen.

In der Phänomenta werden verblüffende physikalische Experimente gezeigt und die Versuchsanordnungen laden zum mitmachen ein.
Hier ging es um Farben und Licht.

Keine Schwitzehände!

Wirbelnde Lichreflexe

Spiegeleien

Jetzt weiß ich, wie eine Fliege sieht! ;o)

Geklont

Käsekästchen

Der unendliche Spiegel

Ein Wasserstrahl mit Stroboskoplicht sichtbar gemacht

Weil´s so schön ist, gleich noch einmal

Blick ins Hirn.

Licht und Pendel

Nochmal in rot.

Sonntag, 15. Juli 2018

Ich auf dem Fahrrad

Ich bilde mir ein, ich bin ein eher vorbildlicher Radfahrer. Aber es gibt Situtionen da werde ich zum "Radlerrambo".
Z.B. Sonntags morgens um 5:45 auf dem Weg zur Arbeit. Da wird schon einmal an der Weserstraße oder an der Detmolder Straße eine rote Ampel ignoriert, mangels Verkehr.
Oder die Fußgängerbrücke über die Südbahn bei der Bali-Terme, auf der nur Fußgänger erlaubt sind. Da fahre ich mit schöner Regelmäßigkeit vorsichtig und ohne jemanden zu gefährden rüber.
Am Freitag ist mir aber etwas passiert, daß mich sprach- und fassungslos gemacht hat. Mir kam ein älteres Pärchen auf der Brücke entgegen und auf Höhe des Paares versuchte der Mann mich abzudrängen mit den Worten " Hier ist für Fußgänger" Dabei musste ich soweit ausweichen, dass ich dass Geländer berührt habe und drohte über die Brüstung zu stürzen.
Ich bin dann weiter gefahren ohne mich um das begleitende Gemecker des Paares zu kümmern in dem Wissen, dass ich ja etwas falsch gemacht hatte.
Leider bin ich ausreichend sozialisiert und habe allerdings innerlich die Faust geballt, die ich gerne dem Mann verpasst hätte.
Was ist nur mit den Leuten los. Kann man nicht tolerant bleiben, auch wenn man vermeintlich im Recht ist? Muss man dann eine Gefährdung riskieren? Wie reagiert man angemessen auf so eine Bedrohung? Zumal von mir keine Bedrohung ausging. Es war ausreichend Platz für das Paar und für mich.
In Zukunft werde ich hier schieben, Dann wird aber kein Pärchen mehr nebeneinander Platz haben!
Ich schubse doch auch niemanden vom Rad wenn mal wieder radler auf dem Radweg unter der Eidinghauser Straße lang fahren, obwohl dort von beiden Seiten Schilder stehen, dass Fahrradfahrer absteigen müssen. Ich würde auch gar nicht auf die Idee kommen.
Auf dem Weg zur Akzeptanz zwischen den unterschiedlichen Verkehrsteilnehmern ist es noch ein langer, steiniger Weg. An mir soll es nicht liegen.
Leben und leben lassen.

Sonntag, 1. Juli 2018

Radfahren im Kurpark, oder doch nur radeln?

Radfahren oder radeln ist im Kurpark von Bad Oeynhausen verboten!
An den Eingängen gibt es Piktogramme für Leute die des Lesens nicht mächtig sind. Für die anderen steht es auf dem oberen Schild noch einmal blau auf weiß!

Da ich in letzter Zeit öfter mal mit Lotta die Gassirunde durch den Kurpark drehe fiel mir auf, dass es viele Zeitgenossen gibt, die sich um Verbote einen Scheissdreck kümmern.
Da wird munter um Fußgänger herumgezirkelt....

Dabei ist der Kurpark so schön lauschig, dass man sein Fahrrad am Eingang stehen lassen sollte um den Park zu Fuß zu erwandern.

Ein Schückchen bei der Wärme kann nicht Schaden.

Blumenpracht beim Badehaus II

Die Dame hatte es eilig.

Aber auch Familie mit Kindern stört das Verbot herzlich wenig.

Dieser besonders dreiste Radfahrer fährt sogar auf der Kurhausterrasse.

Aber immer im Sattel bleiben

Der eine schiebt, der andere fährt. Da hilft auch kein böser Blick von Lotta.
Die Bilder vom heutigen Tag wurden in einer knappen Stunde aufgenommen.
Ich habe auch schon ganze Radgruppen auf Pedelecs nebeneinander fahrend im Kurpark gesehen.
Da stören mich die Sagways, die hin und wieder gesittet durch den Kurpark fahren auch nicht mehr.
Wenn die Parkverwaltung hier gewissenhaft abkassieren würde, könnte man von den Einnahmen bestimmt schon 1-2 Gärtner beschäftigen.
Beim Rückweg durch die Stadt das gleiche Bild.
Auch da ist das Radfahren verboten, stört aber auch niemanden.
Sollte mal einer dieser Radler auf die Idee kommen, mich zur Seite zu klingeln, garantiere ich für nix! ;o)

Donnerstag, 28. Juni 2018

Fußballweltmeisterschaft gestern Abend

Da lümmelt man sich voller feinster Erwartung vor den Fernseher und was passiert?
Nix!
Ich habe schon im Vorfeld der WM bei den Freundschaftsspielen selten eine deutsche Mannschaft so Lust- und Leidenschaftslos gegen den Ball treten sehen.
Ist das von den Verantwortlichen niemandem aufgefallen?
Ich habe nun wirklich kaum Ahnung von Fußball.
Was ich von der WM gesehen habe, hat mich ziemlich enttäuscht.
Schon das Gerangel um Özil und Gündogan ging mir schwer auf den Keks. Da hätte ich mir von den Verantwortlichen, allen voran dem Bundestrainer mehr Eier in der Hose erwartet.
Ich hätte die beiden schon um ihrer selbst Willen zu Hause gelassen. Das hätte vielleicht mehr Ruhe in die Mannschaft gebracht.
Dann dieses unprofessionelle Verhalten der "Offiziellen" nach dem Schweden-Spiel. Wofür bekommen diese Gestalten eigentlich ihr Geld??
Nee, die Deutsche Mannschaft hat sich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert.
Ich verlange auch nicht, wie heute in der Presse zu lesen war, dass Köpfe rollen müssen.
Ich erwarte aber dass sich in den Köpfen der Spieler und auch in den Köpfen des Trainerstabs und der "sonstigen Verantwortlichen" etwas ändert.
Mehr Leidenschaft, mehr Siegeswille, mehr Professionalität!
Es nützt nichts wenn Gebetsmühlenartig wiederholt wird, dass die Spieler während der Saison ihr "letztes Hemd" gegeben haben, zu so wichtigen Turnieren aber die Luft raus ist.
So, dass musste mal gesagt werden!

Samstag, 23. Juni 2018

Ischialgie

Nachdem es heute im Steiß mal wieder zwickt, weiß ich nun woran es liegt.

Es ist das viele Klimpergeld in der Geldbörse.
Da diese immer in der Gesäßtasche sitzt, drückt es dann schon einmal den Nerv.
Apropos Nerv.
Es nervt mich gewaltig, dass man dieses Kupfergeld immer noch nutzt.
Kann man das nicht abschaffen und runde Geldbeträge ansetzen?
Ob eine Ware nun 4,99 Euro oder 5 Euro kostet?
Was macht den Unterschied?
Der eine Cent?
Oder glaubt wirklich jemand man hat großartig gespart?

Samstag, 16. Juni 2018

BBQ-Fete auf der Aqua Magica Juni 2018

Hauptsponsor

Selbst der "Wilde Otto" behauptet:

Hier sind die Grillfans richtig!

Oder auch:

Für die ganz Harten gibt es Suppe aus der Pulle!

Da halte ich mich doch lieber an Bekanntes

Und danach ein schöner Kaffee

Oder doch lieber ein Eis?

Hier werden Sie Willkommen geheißen!

Aber es geht ja hier ums Fleisch.
Oder wie auf einem T-Shirt zu lesen war: Ich bin Second-Hand Vegetarier. Kuh frisst Grass, ich fresse Kuh! ;o)

Und was sich von der Kuh alles "verbraten" lässt erfährt der geneigte Grill-Fan hier!

Damit man sich nicht so einsaut, darf es auch gerne mal etwas besonderes aus Leder sein.

Oder ein exquisiter Smoker

Das Fleisch für pulled pork kommt langsam auf Temperatur

Wer hätte das gedacht? Der Gerät kommt von Wiking oder heißt so.
Den muss ich haben!  ;o)

Fast alle Hunde waren angesichts des Grillgutes sehr diszipliniert.
Mit Lotta hätte ich dort nicht hin gehen dürfen. Die hätte sich gleich an der ersten Bude hingelegt und sooo lange gebettelt, bis der Ranzen voll ist! :o)

Spezialitäten für den Profi

Na dass ist doch mal eine Spritze. Wenn sich damit einer auskennt dann ich! Schon von Berufs wegen. Aber dieser Apparillo flößt auch mir Respekt ein. ;o)

Fleisch gut durchgeritten!

Fast überall wurde mit Gas gegrillt.
Aber es gibt sie noch, die feurige Glut.

Aber auch da gibt es Unterschiede. Holzkohle Briketts oder Kokosbriketts

BBQ und Amischlitten gehören irgendwie untrennbar zusammen. Hier ein Ford Pickup

Blick unter die Motorhaube

Oder dieser Chevy V8 Pickup, oder doch ein Ford V8 Pickup?

Oder natürlich Harley

Kommen wir zu den Meistern, die sich in einem Wettbewerb messen.

Mit scharfem Messer klein geschnitten und auf Tellern mit Zubehör serviert.

Die Jury verteilt Punkte. Der Sieger wird am Sonntag ab 15:00 Uhr verkündet.

Wer viel isst, sollte den Magen mit einem Kräuterlikör bei Laune halten.
Dafür sorgen schon die witzigen Aufschriften.

Na, wenn da nicht mal ´ne Flasche am Steuer sitzt! ;o)

Heute am Sonntag geht die Sause weiter. Der Eintritt kostet 8 Euro, ein Gin kostet 10 Euro inkl 4 Euro Pfand für den Topf, ein Büffelburger kostet 10 Euro als Beispiel.
Den Kräuterlikör gibt´s gratis. ;o)
Also nix wie hin. Die Stimmung war super!
Interessante Leute und deutlich mehr los als beim Bürgerfest!
 
blogoscoop